www.rollatortests.dewww.rollatortests.de

Rollator Test œ Die besten Rollatoren im Vergleich

Rollator ist eine neue Generation von geeigneten Gehilfen die das selbständige Leben um ein vielfaches vereinfacht. Wenn sie sich für eine solche Gehhilfe entscheiden, stehen Sie anfänglich vor einem riesigen Markt von verschiedenen Herstellern und Modellen. Meist ist man überfordert durch diese große Anzahl von unterschiedlichen Modellen und Datenangaben. Aber nach genauerem Testen heben sich große Unterschiede ab. Mit unseren Testberichten und Informationsbeiträgen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die Qualitativ besten Rollatoren. Wir stellen Ihnen in einer übersichtlichen Form dar, welche Unterschiede vom Standardmodell bis hin zum Leichtgewichtrollator Sie beachten sollten.

Man steht vor der Wahl sich für den von der Krankenkasse bezahlten, sperrigen, unhandlichen und schweren Gehwagen oder sich doch für ein leichteres, einfacheres Modell zu entscheiden. Wir empfehlen sich vorher gut zu überlegen, ob man mit diesem Kassen üblichen Rollator leben kann.
Wer sich für einen höherwertigen Gehwagen entscheidet, muss leider draufzahlen. Unserer Meinung nach sollte man, wenns um die Gesundheit geht nicht am falschen Ende sparen. Um das passende Modell zu finden, sagen wir Ihnen worauf es ankommt und worauf Sie achten sollten.


Top Leichtgewichtrollator

Leichtgewichtrollator Ligero
ca. 70 Euro
Schnäppchen
Invacare P452E 3 Rollator
ca. 50 Euro


Einkaufshelfer
TAiMA Leichtgewicht Rollator
ca. 110 Euro


Top Indoor Rollator
Indoor-Rollator Lets go
ca. 130 Euro




Notwendigkeit von Rollatoren

Wer in der Beweglichkeit eingeschränkt ist kennt das Problem. Ein normaler Gehstock bietet oftmals keinen sicheren Halt. Hierfür ist der Rollator der beste Ersatz, mit diesem Hilfsmittel kann man ohne Probleme mobil bleiben und ist nicht auf fremde Hilfe angewiesen. Rollatoren haben die Beweglichkeit revolutioniert und um ein Vielfaches vereinfacht. Gerade für körperlich schwache und gehbehinderte Menschen vereinfacht diese Gehhilfe das Laufen und somit die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und bringt somit ein großes Stück Lebensqualität zurück. Ein Rollator kann auch nach einer Operation für Knie- und Hüftprothesen notwendig werden.

Rollatoren sollten nicht nur die medizinischen Notwendigsten Standards erfüllen sondern sollten gerade der Gesundheit zuliebe angenehm und komfortabel sein. Da die Gesundheit und Beweglichkeit gerade im Alter eine große Rolle spielt.

Leider sind die kassenüblichen Standard Rollatoren meist nur so konstruiert das sie das medizinisch Notwendige aufweisen, Luxus sucht man hier leider vergeblich.

Die häufigsten Gründen für die Notwendigkeit eines Rollators sind:

  • Gleichgesichtsprobleme

  • Schwindelgefühle

  • Multiple Sklerose

  • Kraftverlust in den Knien


  • Die meisten Kassen arbeiten mit bestimmten Leistungserbringern zusammen, d.h. Versicherte müssen das Rezept erst der Krankenkasse einreichen und diese schickt es dann ihrem eigenen Lieferanten der Ihnen den Rollator vorbei bringt. Die Händler bieten meist nur ein oder zwei Standardmodelle an für die sich die Krankenkassen entscheiden können.

    Unserer Meinung nach sollten Sie, wenn es um ihre Gesundheit geht nicht am falschen Ende sparen. Daher haben wir einige Rollatoren getestet, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können welche Gehwagen sich für Ihre Gesundheit am besten eignen, zudem können Sie in Erfahrung bringen, wie Sie einen Fehlkauf vermeiden. Bevor Sie sich Modell anschaffen,sollten Sie im Vorfeld einige Überlegungen treffen.

    Rollator Training immer gefragter

    Die ordnungsgemäße Benutzung des Rollators ist oftmals nicht ganz einfach. Schwiriges Glände wie Waldboden, Kieselsteine oder Kopfsteinpflaster erschweren die Fortbewegung und kann zum Kontrollverlust führen. Daher sind Rollator Trainings immer wichtiger. Bundesweit gibt es viele angebotenen Trainings, wie auf dem deutschen Rollator Tag, welcher alljährlich in über 80 Städten stattfindet.





    Doch nicht nur das Handhaben des Rollators wird hier vermittelt. Desweiteren hat jeder Besucher die Chance seinen Rollator auch technisch warten zu lassen. So ist gewährleistet, dass keine Bremsen versagen oder die Rollen zu abgenützt sind und rutschen könnten. Nebenher ist es auch möglich neueste Modelle selbst zu testen. Somit ist der deutsche Rollatoren Tag für die ständig steigende Anzahl an Menschen mit Rollatoren ein sehr guter Anlaufpunkt um sich mit über den Gehwagen weiterzubilden und neue Leute zu treffen.

    Einsatzbereich: Innen- und Außenrollatoren

    Überlegen Sie sich anfänglich wo Sie Ihren Rollator einsetzen möchten. Klären Sie im Vorfeld den geplanten Einsatzbereich. Die zwei Einsatzbereiche sind zum einen die Nutzung in der Wohnung und zum anderen die Nutzung im Außenbereich. Bei den meisten Modellen sind beide Einsatzbereiche gut geeignet. Wer sich aber auf eins der beiden beschränkt kann sich natürlich das hierfür beste Modell aussuchen. Wichtige Kriterien hierbei sind: die Radgröße, die Federung und die Gesamtbreite.

    Wenn Sie sich dafür entscheiden Ihren Gehwagen ausschließlich in der Wohnung zu verwenden, ist vor allem darauf zu achten das der Rollator ohne Probleme durch die gesamte Wohnung passt. Achten Sie hierbei auf die Gesamtbreite. Wohnungsrollatoren sind meist von vorneherein schmaler gebaut damit sie auch bei engen Platzverhältnissen zum Einsatz kommen können. Sie sind rund 55cm breitrollator

    Oft können in Wohnungen die breite der Türen und Durchgänge variieren, darum sollte darauf geachtet werden das der Rollator durch die gesamte Wohnung geschoben werden kann ohne Wände und Türrahmen zu beschädigen. Außerdem kann bei einem Gehwagen der ausschließlich für die Wohnung gedacht ist auch auf eine Sitzgelegenheit verzichtet werden.

    Viele Wohnungsrollatoren besitzen anstelle der Sitzfläche ein Tablett, da in der Wohnung öfters Dinge transportiert werden müssen. Zusätzlich verfügen viele Indoorrollatoren über einen durchgehenden Bremsbügel. Dadurch ist der Gehwagen auch für die Einhandbedienung geeignet. Außerdem könne die neusten Rollatoren im zusammengeklappten Zustand aufrecht stehen somit kann es leicht ist, diesen in der Wohnung gut zu verstauen.

    Sollten Sie Ihren Rollator hingegen ausschließlich für den Außenbereich nutzen. Sind die Kriterien der Räderbreite und Federung viel wichtiger. Achten Sie bei den Räder, darauf, dass sie möglichst weich sind um das Fahren auf schlechten und unebenen Untergrund angenehm abzufedern.

    Zusätzlich sind große Vorderräder von Vorteil, da Hindernisse wie Steine oder Bordsteinkanten leichter zu überwinden sind. Wir würden empfehlen bei einem Outdoor Rollator darauf zu achten das eine große, breite und bequeme Sitzfläche vorhanden ist, da die Wege öfters länger sind. Zusätzlich besitzen viele Outdoor-Rollatoren über einen Korb indem kleine Einkaufe transportiert werden können.

    Gesamtgewicht - das optimale Gewicht des Rollators

    Zusätzlich zur Überlegung zum Einsatzort spielt die Überlegung zum Gesamtgewicht eine wichtige Rolle. Sobald Sie Ihren Rollator ins Auto packen möchten, könnte das Gewicht bereits zum Problem werden, es macht sich spätestens beim hochheben bemerkbar. Empfehlen können wir hierbei die Leichtgewichtrollatoren die nur ein Gewicht von 6,5 - 8 kg aufweisen.

    Rollatorbremsen - Was muss bei den Bremsen beachtet werden?

    Empfehlenswert sind auch Modelle bei denen eine Feststellbremse eingebaut ist, denn gut wirkende Bremsen und eine Feststellbremse sind äußerst wichtig. Diese sind aber nur nützlich wenn sie auch auf glatten Böden nicht wegrutschen. Daher sollten Sie auf diesen Aspekt besonders große Aufmerksamkeit widmen.

    Rollator in Abhängigkeit der Körpergröße

    Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist die Größe des Rollators in Abhängigkeit von Ihrer Körpergröße. Rollatoren werden in unterschiedlichen Größen angeboten. Beim Kauf sollten Sie auf 2 wichtige Angaben achten.

    Zum einen die Höhe der Handgriffe. Am besten Sie messen den Abstand zwischen Boden und Handgelenken des Benutzers, wenn dieser aufrecht steht. Auf diese Höhe sollten die Handgriffe verstellt werden können. Und zum Anderen die Höhe der Sitzfläche, diese sollte perfekt zur Körpergröße des Benutzers passen. Eine zu hohe Sitzfläche macht das Sitzen unbequem und eine zu niedrige macht das Aufstehen unnötig schwerer.

    Sitzhöhen zwischen 52 und 56 cm passen zu einer Körpergröße von ca. 160 cm und wir empfehlen Ihnen falls Sie größer sind eine Sitzfläche zwischen 57 bis 64 cm Höhe.

    In wie weit muss die Belastbarkeit des Rollators beachtet werden?

    Die Belastbarkeit können Sie den technischen Daten entnehmen. Dieses Gewicht sollten Sie nicht übersteigen, da die Sicherheit ansonsten nicht garantiert werden kann. Bitte achten Sie bei der Belastbarkeit auf das Gesamtgewicht - also das Gewicht des Benutzers + die Kleidung + das Gepäck.

    Rollator Zubehör - Welches Zubehör gibt es?

    Einige Rollatoren bieten ein umfangreiches Zubehör und Ersatzteilprogramm an, mit dem Sie den Komfort Ihres Rollators zusätzlich erhöhen können. Von einfachen Namenschildern bis hin zum praktischen Regenschirm der kinderleicht befestigt werden kann für jeden Rollatornutzer ist das passende Zubehörteil dabei. Wir empfehlen Reflektoren für zusätzliche Sicherheit im Straßenverkehr.

    Wie kann ich einen Rollator erwerben?

    Da es auf dem Markt eine große Anzahl an Rollatoren gibt sollte man sich sicher sein welches Gerät für sich am besten ist. Grundsätzlich gibt es beim Kauf drei Möglichkeiten.

    Der Arzt kann ein Rollator auf Rezept verschreiben, dieses Rezept reicht man dann seiner Krankenkasse ein. Die Krankenkasse prüft dann den Anspruch und Sie bekommen leihweise einen sperrigen Standard-Rollator ohne Zubehör. Zu beachten ist das der Gehwagen Eigentum des jeweiligen Sanitätshauses bleibt.

    Entscheidet man sich aber für eine Stufe höher, also für einen Premiumroller, muss die Differenz (Zuzahlungen) zwischen dem selbst beschafften Rollator und dem Festbetrag der Krankenkasse selbst zahlen. Zu beachten auch hier bleibt der Rollator Eigentum des jeweiligen Sanitätshauses.

    Ein Rollator kann auch selbst finanziert werden. Hier können Sie komplett selbst wählen, je nach Ihren Wünschen und Anforderungen welchen Rollator sich für Sie am besten eignet. Dies ist der einzige Fall indem der Rollator wirklich Ihnen gehört.

    Verschiedene Modelle im Test

    Das Funktionsprinzip ist bei den Rollatoren immer gleich: er dient gebehinderten oder körperliche schwachen Personen zur Stütze beim Gehen. Um die Sicherheit zu gewährleisten sollte der Rollator eine feststellbare Bremse besitzen.

    Dennoch gibt es im Handel verschiedene Modelle zu kaufen, dadurch kann für jeden der Rollator gefunden werden. In den Rollator Testberichten zeigen wir Ihnen die verschiedenen Rollatoren Typen:

    Rollator mit Sitzgelegenheit: Diese Modelle eignet sich vor allem für längere Wege.

    Rollator ohne Sitzgelegenheit: Dadurch das es keine Sitzgelegenheit gibt wird der Rollator handlicher und leichter. Für die Wohnung reicht dieser auf jeden Fall.

    Leichtgewichtrollator: Dieses Modell wird aus speziellen Aluminiumrohren gefertigt somit wird der Rollator viel leichter und einfacher zum Transportieren und Heben.

    Indoor Rollator: Beliebter Klassiker wenn man einen kleinen beweglichen Gehwagen für daheim braucht. Diese Modelle sind viel schmaler wie die Standardrollatoren. Die meisten Gehilfen für die Wohnung besitzen eine kleine Ablage damit man einfach Dinge transportieren kann.

    Delta-Gehrad: Die Stabilität kann mit diesem Modell nicht gewährleistet werden, da dieser Rollator anstelle von vier Rädern nur drei besitzt. Der Halt vorne wird nur mit einem Rad gestützt wird kann dieser schneller umkippen.

    Faltbare Rollatoren: Zeichnet sich durch sein einfaches zusammenklappen aus. Das verstauen im Auto oder in der Wohnung wird um ein vielfaches vereinfacht. Der Klappmechanismus sollte in der Regel mit einfachen Handgriffen funktionieren.

    Welches der beste Rollator für Sie ist hängt von den individuellen Gegebenheiten ab. Zur ersten Orientierung können Sie sich die Bestseller anschauen. Aber egal für welchen Einsatz - ein perfekte Modell gibt es für jede Gelegenheit.

    Der Test beweist: Qualität zahlt sich aus

    Wichtig ist das Ihr Rollator sehr robust ist. Schließlich handelt es sich um eine wichtige Alltagshilfe die mehrmals die Woche zum Einsatz kommt und nicht immer mit Samthandschuhen angefasst wird. Durch die vielen Kriterien die beachtet werden sollten, können Sie sich ruhig Zeit nehmen, um die verschiedenen Modelle zu vergleichen, damit Ihr Gehwagen Ihren individuellen Anforderungen am besten erfüll. Bedenken Sie bitte, dass es sich durchaus lohnt auf Qualität zu achten.

    Zusätzlich können Sie sich zu diesen Rollatoren unsere Tests bzw. Testberichte und positiven oder negativen Ergebnisse durchlesen.

    Ergänzend zu unseren Testberichten können Sie sich natürlich auch von Ihrem Hausarzt beraten lassen. Zudem sollten Sie beim Kauf auf zusätzliche Kundenbewertungen achten.